Zurück zur Übersicht

Wieder ein voller Erfolg: Das 17. Innovationsforum für Automatisierung 2020

Erneuter Besucherrekord – die internationale Fachkonferenz „17th Innovation Forum for Automation Dresden 2020” war vorzeitig restlos ausverkauft.

Mehr als 330 internationale Teilnehmer kamen am 23. und 24. Januar in Dresden zusammen. Die Experten aus Industrie und Forschung aus der Halbleiter- und Elektronikindustrie diskutierten ihre Erfahrungen und Visionen in der Automatisierung für die intelligente Fertigung. Die jährliche Konferenz, die vom Automation Network Dresden veranstaltet wird, bietet Fachleuten aus der Industrie eine Plattform, um sich über innovative Automatisierungsprojekte zu informieren und Ideen auszutauschen.

Die allgemeine Digitalisierung unserer Wirtschaft und unseres Lebens führt auch zu Transformationsprozessen in der High-Tech Fertigung. Die vorgestellten Projektberichte boten wertvolle Einblicke in die Zukunft der Fabrikautomatisierung. Dabei wurden für die allgegenwärtige Vision „Industrie 4.0“ konkrete Schritte aufgezeigt, welche die Umsetzung in die Realität ermöglichen.

Die Branchenexperten waren sich einig, dass die heutigen Fabriken viel zu komplex sind, um sie manuell zu steuern oder optimieren zu können. Die neuen Technologien helfen bestehenden Fertigungen, die Produktionsprozesse zu verbessern und einen Wettbewerbsvorteil auf dem globalen Markt zu sichern. Ein starker Fokus lag deshalb auf der digitalen Transformation in der Industrie; nicht nur für einzelne Fabriken, sondern auch für das globale Netzwerk von Produktionsstandorten.

Besonderes Interesse konnte auch die Rosenberger Hochfrequenztechnik GmbH auf sich ziehen. Hauke Schütt, Vizepräsident Test & Measurement, präsentierte anschaulich die neue, voll automatisierte Montage von PCB-Steckverbindern. In Zusammenarbeit mit XENON konnte eine Null-Fehler-Strategie realisiert werden. Detaillierte, automatisierte Qualitätstest nach jedem Prozessschritt garantieren die fehlerlose Montage bei höchster Präzision.

Diese kontinuierliche Sicherung von Qualität mit steigender Komplexität der Bauteile und einer kostenoptimalen Produktion bietet Rosenberger entscheidende Wettbewerbsvorteile für den globalen Markt.

Innovationspreis für SSMC Systems on Silicon Manufacturing aus Singapur.

Der „Innovation Award for Automation“ wurde traditionsgemäß für ein besonders innovatives Projekt vergeben. Der diesjährige Gewinner, SSMC Singapur, erhielt den Preis für seine "Operation am offenen Herzen". Dabei wurde in einer laufenden Fertigung nicht nur die zentrale Software für den automatisierten Materialtransport über OHS ausgetauscht, sondern gleichzeitig noch ein weiteres Transportsystem (Conveyor) einschließlich  automatischer Beladung der Anlagen eingeführt. Die dabei zu bewältigenden Herausforderungen in einer hochautomatisierten Fabrik wurden in einem kurzweiligen Vortrag anschaulich geschildert.

Die Abendveranstaltung in den Deutschen Werkstätten Hellerau am Ende des ersten Konferenztages bot in einem wunderbaren Ambiente die beste Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen, inspirierende Gespräche zu führen und den diesjährigen Preisträger zu feiern.

Organisiert wird das internationale Fachforum „Innovation Forum for Automation“ vom Automation Network Dresden (AND), zu dem die vier deutschen Automatisierungsspezialisten AIS Automation Dresden, Fabmatics, SYSTEMA  und XENON Automatisierungstechnik  gehören.

Mehr Impressionen der Veranstaltung finden Sie hier.